Ihr Warenkorb
keine Produkte

Bastiaans, Christiaan: Abstrakte Komposition. Serigrafie 1974.

Lieferzeit, Versand und MwSt.:
3-5 Tage* 3-5 Tage* (*Informationen zu Versandkosten und Lieferzeiten).

Deutschland Versandkostenfrei.

EU Versandpauschale 6,00 Euro

(Ist der MwSt.-Satz nicht augewiesen handelt es sich um Differenzbesteuerung nach
§ 25a UStG., Sonderregelung Kunstgegenstände, kein Mwst.-Ausweis)
Christiaan Bastiaans: Abstrakte Komposition. Serigrafie 1974. Unter der Abbildung rechts signiert, datiert '74, nummeriert Exemplar 2 von 4. Sehr frühe Arbeit des Künstlers. Blattformat: 29,5 x 38,5 cm. Abbildung: ca. 23 x 30 cm. Schöner Zustand.

Christiaan Bastiaans (* 1951 in Amsterdam) ist ein niederländischer Künstler. Bastiaans wurde als Sohn eines javanisch-französisch-niederländischen Vaters und einer armenisch-sumatranischen Mutter in Amsterdam geboren; dort verbrachte er seine Kindheit. Von 1971 bis 1976 studierte er an der Gerrit Rietveld–Academy in Amsterdam Malen und Grafik, von 1972 bis 1976 am „Pratt Graphic Center“ in New York und von 1976 bis 1978 an der Kyoto Municipal University of Art. Bastiaans fing an mit Videos zu arbeiten und interessierte sich für das No Theater, ebenso für das zeitgenössische japanische Theater, vor allem für das Mickery Theater. Er besuchte Vorstellungen von Tenjo Sajiki, der Theatergruppe Shuji Terayama und Yoshi and Company. Bastiaans vertiefte sich in Japan später in die heutigen Performance Arts und in das klassische Nō-Theater.

Er lebte in Osaka und Tokyo. In Japan prägte ihn besonders die Begegnung mit dem Künstler Shoichi Ida (1941–2006), dessen Art, Kunst und Leben zu verbinden, einen bleibenden Eindruck hinterließ. Bastiaans ethnische Herkunft spielte in seinem künstlerischen Werdegang eine wichtige Rolle. Migration sowie die dazugehörenden Prozesse von Adaption und die Entwicklung von Überlebensstrategien waren bereits früh Bestandteil seines Lebens. Auf seinen Reisen in Krisengebiete sucht er Situationen, in denen Leben und Tod, Schönheit und Horror aufeinandertreffen. Intensiv beschäftigt er sich mit der Zerbrechlichkeit der Menschen, speziell in Notsituationen. Bastiaans verarbeitet in seinem Werk nicht nur die vor Ort gemachten Fotografien. Mit seinen in feinste Gewänder gehüllten Skulpturen versucht er die Fragilität des Wesens eines jeden Individuums zu unterstreichen. Bastiaans übt eine Lehrtätigkeit an der Fine Art Department der Gerrit Rietveld Academy, Amsterdam, aus. (Siehe umfangreiche Informationen unter Wikipedia).

(MA A3-4)