Ihr Warenkorb
keine Produkte

Dolezich, Norbert Ernst: Grosse Muschel am Ufer. Radierung

Lieferzeit, Versand und MwSt.:
3-5 Tage* 3-5 Tage* (*Informationen zu Versandkosten und Lieferzeiten).

Deutschland Versandkostenfrei.

EU Versandpauschale 6,00 Euro

(Ist der MwSt.-Satz nicht augewiesen handelt es sich um Differenzbesteuerung nach
§ 25a UStG., Sonderregelung Kunstgegenstände, kein Mwst.-Ausweis)
Norbert Ernst Dolezich: Grosse Muschel am Ufer. Originalradierung. Unter der Abbildung rechts signiert. Im Druck zusätzlich signiert mit Dole. Undatiert. Blattformat: 38.2 x 26,5 cm. Abbildung: 24,2 x 21 cm. Auf Bütten gedruckt. Leichte Gebrauchsspuren am oberen Rand, ansonsten guter Zustand. Arbeiten von Dolezich sind außerordentlich selten zu bekommen.

Norbert Ernst Dolezich (* 16. Februar 1906 in Bielschowitz, Oberschlesien; † 4. Dezember 1996 in Recklinghausen) war ein deutscher Grafiker, Maler und Schriftsteller. Dolezich wuchs in Orzegow bei Beuthen auf und lernte Schlosserei. Nach dem Abitur besuchte er von 1929 bis 1931 die Kunstakademie Königsberg, an der Fritz Burmann und Heinrich Wolff seine Lehrer waren. Darüber hinaus studierte er an der Albertus-Universität Königsberg bei Wilhelm Worringer Kunstgeschichte. Weitere Studien erfolgten in Berlin und Köln-Deutz.

Wegen einer Krankheit wurde er nicht zur Wehrmacht eingezogen. Im Zweiten Weltkrieg konnte er an den Gymnasien in Mehlsack, Allenstein und Insterburg unterrichten. Daneben unterrichtete er an der Burgschule (Königsberg) und von 1941 bis 1945 als Dozent für Graphik an der Kunstakademie. Nach dem Krieg ließ er sich in Recklinghausen nieder. Er arbeitete als Kunstpädagoge am Gymnasium Petrinum Recklinghausen sowie als bildender Künstler und Schriftsteller. Fast alle seine in Ostpreußen entstandenen Bilder wurden im Krieg vernichtet. Die meisten seiner Radierungen konnten gerettet werden. Ein Großteil seiner Nachkriegsbilder sind Aquarelle und Radierungen.

(MA A3-6)