Ihr Warenkorb
keine Produkte

Binz, Tita: Sehr schöne Portraitfotografie, 1942, gestempelt

Lieferzeit, Versand und MwSt.:
3-5 Tage* 3-5 Tage* (*Informationen zu Versandkosten und Lieferzeiten).

Deutschland Versandkostenfrei.

EU Versandpauschale 6,00 Euro

(Ist der MwSt.-Satz nicht augewiesen handelt es sich um Differenzbesteuerung nach
§ 25a UStG., Sonderregelung Kunstgegenstände, kein Mwst.-Ausweis)
120,00 EUR
inkl. 19% MwSt.

Tita Binz: Sehr schönes Halbportrait (mit Widmung des Abgebildeten, Namen konnte noch nicht entziffert werden, wohl Schauspieler, datiert 1942). Unten links im Bild von Binz signiert. Verso mit Stempel der Fotografin (Adresse Berlin, Ravensberger Str. 7). Format: 28 x 21,5 cm. Zustand: verso kleine Reste ehemaliger Montage, leichte Gebrauchsspuren, schöner Zustand der perfekten Aufnahme. (Zu Tita Binz siehe auch artprice u.a.)

Tita Binz, eigentlich Juanita Ladewig (* 1903 in Frankfurt am Main; † 1970 in Mannheim) war eine deutsche Photographin. Binz war die Tochter des Chemikers Prof. Arthur Binz und dessen Ehefrau, der Schriftstellerin Juanita Reutlinger. Binz kam bereits 1911 mit ihrer Familie nach Berlin. Bereits während ihrer Schulzeit war sie von der Photographie fasziniert. Sofort im Anschluss an ihre Schulzeit begann Binz eine Lehre als Photographin bei ihrem Onkel Léopold Reutlinger in Paris.

Später ließ sich Binz in Berlin nieder. Sie verdiente ihren Lebensunterhalt erst als Assistentin in einigen Ateliers bevor sie sich 1938 mit einem eigenen Atelier am Kurfürstendamm selbständig machte. Binz spezialisierte sich von Anfang an auf Portraitphotographie. Kritiker lobten sie für "ihr Talent, die Persönlichkeit des Abgebildeten zu zeigen" (Berliner Tageblatt). (Zitiert aus Wikipedia.)