Ihr Warenkorb
keine Produkte

Luther, Willi: Der riesige Thunfisch an Deck. Finkenwerder Hochseefischer

Lieferzeit, Versand und MwSt.:
3-5 Tage* 3-5 Tage* (*Informationen zu Versandkosten und Lieferzeiten).

Deutschland Versandkostenfrei.

EU Versandpauschale 6,00 Euro

(Ist der MwSt.-Satz nicht augewiesen handelt es sich um Differenzbesteuerung nach
§ 25a UStG., Sonderregelung Kunstgegenstände, kein Mwst.-Ausweis)
80,00 EUR
inkl. 16% MwSt.

Willi Luther: Der riesige Thunfisch an Deck. Finkenwerder Hochseefischer in der Nordsee. Entstehung Ende 40er Jahre. Vintage, Silber-Gelatine-Abzug. Verso mit Stempel des Fotografen versehen (Willi Luther, Hamburg-Finkenwerder, Auedeich 119a) und vom Fotografen handschriftlich bezeichnet. (Nach dem Schlachten bleibt er noch eine Nacht an Deck liegen zum abkühlen). Professioneller Abzug auf schwerem Fotogkarton im Format 18 x 24 cm. Leicht gewellt, schöner Zustand der hervorragenden Aufnahme. Für die Serie der Finkenwerder Hochseefischer wurde Luther 1953 auch vom Hamburger Senat ausgezeichnet. Bitte beachten Sie weitere, hervorragende Originalfotografien der gleichen Serie in unserem Shop.

Willi Luther (1909-1996). Geboren in Magdeburg-Westerhüsen, erlernte 1924-1927 in seiner Heimat das Handwerk eines Stellmachers. Eine anschließende Wanderzeit endete 1929 in Hamburg, wo er auf der Deutschen Werft in Finkenwerder Arbeit fand. 1930 wurde er zum E-Schweißer ausgebildet. In den 1930er Jahren hatte Willi Luther sein Interesse für die Fotografie entdeckt, das allmählich über den Rahmen einer bloßen Freizeitbeschäftigung hinauswachsen und schließlich den zweiten Teil seines beruflichen Werdegangs einnehmen sollte. 1937/38 besuchte er Kurse der Fotoschule Schwörer in Hamburg, wo der bekannte Fotograf Willi Beutler ihn förderte. Insbesondere in den Jahren 1950 bis 1956 waren seine fotografischen Arbeiten in zahlreichen regionalen und überregionalen Ausstellungen zu sehen. Mehrfach wurde er auf der Photokina in Köln ausgezeichnet.

1953 ehrte ihn der Senat der Freien und Hansestadt Hamburg für seine Serie vom Thunfischfang der Finkenwerder Hochseefischer in der Nordsee mit Urkunde und Medaille. Zu dieser Zeit hatte willi Luther bereits den Übergang vom Amateur zum professionellen Fotografen vollzogen. 1952 lieferte er als nebenberuflicher Mitarbeiter Aufnahmen für verschiedene Zeitschriften. Als die von Professor Heinrich Nordhoff geleiteten VW-Werke in Wolfsburg einen Werksfotografen suchten, bewarb auch Luther sich und wurde aus einer Vielzahl von Bewerbern ausgewählt. Anfang Januar 1953 zog er mit seiner Familie nach Wolfsburg, war weltweit für VW im fotografischen Einsatz und trat am 31. Juli 1974 als Leiter der Fotoabteilung von VW-Wolfsburg in den Ruhestand.

(KI A4, SH)