Ihr Warenkorb
keine Produkte

Klein, Astrid: Entscheidungsträger. Blatt 5, 1986, signiert

Lieferzeit, Versand und MwSt.:
3-5 Tage* 3-5 Tage* (*Informationen zu Versandkosten und Lieferzeiten).

Deutschland Versandkostenfrei.

EU Versandpauschale 6,00 Euro

(Ist der MwSt.-Satz nicht augewiesen handelt es sich um Differenzbesteuerung nach
§ 25a UStG., Sonderregelung Kunstgegenstände, kein Mwst.-Ausweis)
110,00 EUR
inkl. 16% MwSt.

Astrid Klein: Entscheidungsträger. Abzug vom Original-Negativ. Limitierte Auflage der Griffelkunst 1986. Format: 40,5 x 30,5 cm. Minimale Gebrauchsspuren, guter Zustand. Verso mit Unterschrift von Astrid Klein und datiert 1986. Blatt 5 der Serie Entscheidungsträger. Griffelkunst-Nr. 241 A-5. Ein Angebot von Antiquariat Petersen, Berlin.

Astrid Klein (* 20. Mai 1951 in Köln) ist eine deutsche Malerin, Grafikerin, Designerin und Fotografin. Von 1973 bis 1977 studierte sie an der Fachhochschule für Kunst und Design in Köln. Seit 1993 hat sie eine Professur an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig inne.

In den 1980er Jahren erhielt sie mehrere Stipendien, darunter 1980 das Stipendium des Deutsch-Französischen Jugendwerks, 1982 den Förderpreis des Landes Nordrhein-Westfalen für Bildende Kunst, 1984 den Förderpreis der Stadt Köln und 1985 das Karl Schmidt-Rottluff Stipendium. Im Jahr 2000 war sie Stipendiatin der Kunststiftung Baden-Württemberg. Unter den zahlreichen Preisen sind der Käthe-Kollwitz-Preis der Akademie der Künste (1997).[1] und der KUNSTKÖLN-Preis (heute Cologne-Fine-Art-Preis – 2001) hervorzuheben. Seit 1980 war sie auf zahlreichen Einzelausstellungen in Galerien, Museen und Kunsthallen zu sehen. 1984 war sie bei der Ausstellung Von hier aus – Zwei Monate neue deutsche Kunst in Düsseldorf vertreten. Sie lebt und arbeitet in Köln. (Zitiert aus Wikipedia.)

(MA RE KÜ)