Ihr Warenkorb
keine Produkte

Mierzwinski, Ladislaus (Tenor) - Albumblatt 1886, sehr selten

Lieferzeit, Versand und MwSt.:
3-5 Tage* 3-5 Tage* (*Informationen zu Versandkosten und Lieferzeiten).

Deutschland Versandkostenfrei.

EU Versandpauschale 6,00 Euro

(Ist der MwSt.-Satz nicht augewiesen handelt es sich um Differenzbesteuerung nach
§ 25a UStG., Sonderregelung Kunstgegenstände, kein Mwst.-Ausweis)
100,00 EUR
inkl. 19% MwSt.

Ladislaus Mierzwinski (1850-1909) - Eigenhändiges Albumblatt mit Unterschrift, München, datiert 1886. Stammt aus einer Sammlung von Autographen aus dem Hotel Vier Jahreszeiten aus München aus der Zeit 1880-1895 (beachten Sie weitere eingestellte Arbeiten aus der Sammlung).

Ladislaus Mierzwinski war Mitte der 1880er Jahre einer der begehrtesten und hoch dodiertesten  Tenöre. In Berlin, wo er zuerst bei Kroll, später auch im Opernhause auftrat, ebenso in Wien und in allen großen Städten Europa's hatte der stimmgewaltige Pole Geld und Gold in Hülle und Fülle eingeheimst, und namentlich in den Rollen wie die des Arnold in Rossini's Wilhelm Tell". des Manrico im Troubadour", des Raoul in den Hugenotten", des Robert in Robert der Teufel", des Eleazar in Die Jll. bin", Partien, in Kelchen er die Vorzüge seiner mannhaften Persönlichkeit mit seiner besonders in der Höhe von seltenem Glänze und außerordentlicher Kraft beseelten Stimme verband, bot er auch nach der künstlerischen Seite hin viel Fesselndes...

Autographen von Mierzwinski sind außerordentlich selten zu bekommen.

(KI HO AU)