Ihr Warenkorb
keine Produkte

Brandes, Georg: Blick auf die Berge. Entartete Kunst von den Nazis verboten

Lieferzeit, Versand und MwSt.:
3-5 Tage* 3-5 Tage* (*Informationen zu Versandkosten und Lieferzeiten).

Deutschland Versandkostenfrei.

EU Versandpauschale 8,00 Euro

(Ist der MwSt.-Satz nicht augewiesen handelt es sich um Differenzbesteuerung nach
§ 25a UStG., Sonderregelung Kunstgegenstände, kein Mwst.-Ausweis)
Original-Aquarell von Georg Brandes. Blick auf die Berge. Aquarell über Bleistift auf festem Aquarellkarton, rechts unten mit Bleistift signiert. Format: 34 x 44,5 cm. Entstehung 20er Jahre. Zustand: am unteren rechten Rand Nr. 28 mit Kugelschreiber geschrieben (wohl Werksverzeichnis Nr). Blatt etwas angestaubt, leichte Randläsuren, insgesamt noch ordentlich erhalten.

Georg Brandes (1878-1952). Brandes wurde als Impressionist, als entartete Kunst aus der Kunstakademie 1936 von den „Nationalsozialisten“ ausgeschlossen. Georg Brandes genoß hohes Ansehen als vorzüglicher Landschftsmaler. Er erlebte die Anfangsgründung der modernen Kunst in Berlin und München. Kunstakademie Dresden und München. In München erwarb er sich durch seine Bilder mit Gegenden aus dem bayerischen Hochgebirge allgemeinen Ruf, man bewunderte in den Bildern, die großartige Anordnung, die poetische Auffassnung sowie das herrliche Kolorit in seinem Bildgegenstand. Brandes war auch in Italien tätig, aus dieser Zeit stammen einige sehr schöne Bilder aus Venedig und Umgebung. Brandes nahm unter anderem an der großen Berliner Kunstausstellung 1924 teil (siehe auch artprice etc.).

(MA GR 4)